Sie sind hier: Startseite/Veranstaltungen

Di. 13.07.21
20.00 Uhr
Veranstaltungsort
Konzertscheune

Termin ist verschoben!
Symfonia Jong Twente
Ersatztermin: folgt

In the picture
Sommerkonzerte im Kulturforum / begrenzte Platzanzahl bitte vorher anmelden!

Symfonia Jong Twente
Ersatztermin: folgt

Karten zu dieser Veranstaltung erhalten Sie bei der Landeszeitung:

Veranstalter:
Kulturforum Lüneburg e.V.

Mit klick auf ein Logo öffnet sich ein neues Fenster und Sie werden zur jeweiligen Seite weitergeleitet.

titelbild

Symfonia Jong Twente, das Jugendsymphonieorchester aus Enschede/Niederlande gastiert auf seiner diesjährigen Konzertreise in Lüneburg. Gemeinsam mit studentischen Gastspieler*innen des Leuphana Orchesters zeichnet sich das diesjährige Programm durch einen variantenreichen Mix aus musikalisch erzählten Geschichten aus Film und Theater aus.

Das Orchester

Symfonia Jong Twente hat seinen Sitz in Enschede/NL im Osten der Niederlande in unmittelbarer Nähe zu Deutschland. So hat Symfonia Jong Twente 55 junge Mitglieder (14-25 Jahre) von beiden Seiten der deutsch-niederländischen Grenze und steht seit fast 50 Jahren für die Talentförderung junger Musiker. Das Orchester spielt symphonische Werke, Oper, Ballett und Filmmusik auf hohem Niveau auf den größeren Bühnen der Region und bei Konzertreisen ins Ausland. Jedes Jahr führt das Orchester zwei Konzertreihen in verschiedenen Theatern der Region auf. Darüber hinaus verfügt das Orchester über eine eigene Talentschmiede für junge Musiker bis zum Alter von 14 Jahren, die Symfonia Junior. Ziel ist es, in einer angenehmen Atmosphäre gemeinsam zu musizieren und ein hohes musikalisches Niveau anzustreben.

 

Der Dirigent

Alexander Geluk studierte Orchesterdirigieren bei Taijiro Limori und Cello bei Robert Dispa an den Konservatorien von Arnheim und Enschede, wo er sein Studium erfolgreich abschloss. Zuvor erwarb er ein Chorleitungsdiplom. In seiner Laufbahn dirigierte er hauptsächlich Sinfonieorchester und Chöre und veröffentlicht hin und wieder eigene Kompositionen, wie die vom Fachbereich und Publikum sehr gut aufgenommene 'Montferland-Ballade'.

Alexander Geluk ist derzeit ständiger Dirigent des Ost-Gelderland-Sinfonieorchesters, des Van Wassenaer Consort, des Arnhems Oratorium Chors und der Symfonia Jong Twente (SJT). In 2019 führte SJT unter seiner Leitung zusammen mit der 'Nederlandse Reis Opera' 'La Bohème' auf. 

Geluk war Gastdirigent bei vielen anderen Orchestern, national und international, wie z.B. Beethoven Academy Orchestra in Krakau/P, Neue Ruhr Kammerphilharmonie in Oberhausen/D, Nairobi Orchestra in Kenia.

Veranstalter:
Kulturforum Lüneburg e.V.

 

weiter
weiter
weiter
weiter