HomeHome

ProgrammProgrammübersicht

MusikKlassik / Jazz / Weltmusik / Chanson

Literatur, TheaterLiteratur, Theater

KabarettKabarett

GalerieGalerie - Ausstellungen im Kulturforum

KindertheaterKindertheater

Salon, VorträgeSalon, Vorträge

FestivalsFestivals - Jazznights / Sommernachtsmusik / Hommage à

KartenKarten / Reservierungen

VermietungenVermietungen - die Location Kulturforum

PublikationenPublikationen

FoerdervereinFörderverein

SponsorenSponsoren

KontaktKontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Auswahl

> zurück

Nico Semsrott
„Freude ist nur ein Mangel an Information 3.0“
Freitag, 17. November 2017 | 20:30 Uhr
 

Konzertscheune

 

„Für einen Loser bin ich ein ziemlich schlechter Verlierer", sagt der traurigste Komiker der Welt, Nico, blass, Brille, braunes Schlabber-Shirt mit Kapuze, die er weit in die Stirn zieht. Denn er ist schlecht drauf, ganz schlecht, redet viel, über Depressionen, weil man sich an dem Thema so gut aufhängen kann. Seine Mission: die Zahl der Depressiven in Europa zu verdoppeln. Depression ist die Zukunft. Also ist er Trendsetter, warum, weiß er nicht, sonst wär er ja nicht depressiv. Auf alle Fälle – schuld ist die Welt. Das schlechte Bildungssystem. Der Druck. Der Wettbewerb. Angst. Entfremdung. Religion. Angela Merkel. Und er selbst. Kein Wunder, daß er sich verzettelt. Wortörtlich, seine tragikomisch skurrilen Texte liest er von Zetteln ab. Für's Auswendiglernen fehlt ihm die Motivation. Konsequente Leistungsverweigerung, das kann er am besten. Und "Freude ist nur ein Mangel an Information!" Nico Semsrott versorgt sein Publikum mit vielen Informationen. Dafür wird er mit Preisen überhäuft. Peinlich. Traurig. Der staatlich nicht anerkannte Demotivationstrainer fühlt sich mißverstanden, sieht seine Erfolge als gezieltes Mobbing. Aus Protest überlegte er, die Arbeit komplett niederzulegen, doch weil er keine Arbeitsplätze gefährden will, erneuert er sein Programm kontinuierlich. Inhalte ändern sich, die Stimmung bleibt! Was Nico Semsrott betreibt, ist brillante Satire, bitterböse Gesellschaftskritik, hochaktuell, hochpolitisch, hochgradig witzig. Die klassische Win-Win-Situation eines Lucky Losers. Für 2075 ist übrigens Fassung 32.0 geplant.

Deutscher Kleinkunstpreis 2017

 

 

 

Veranstalter:
 Kulturforum Lüneburg e.V.


Kartenpreise:
im VVK an der LZ-Kasse am Sande und Ticketcenter in der Rosenstraße: € 18,60 / Ermäßigung: keine, inkl. Vorverkaufsgebür, zzgl. Versandkosten.

Abendkasse: € 19,50 / Ermäßigt € 14,50

 

Link zum Online Vorverkauf: