HomeHome

ProgrammProgrammübersicht

MusikKlassik / Jazz / Weltmusik / Chanson

Literatur, TheaterLiteratur, Theater

KabarettKabarett

GalerieGalerie - Ausstellungen im Kulturforum

KindertheaterKindertheater

Salon, VorträgeSalon, Vorträge

FestivalsFestivals - Jazznights / Sommernachtsmusik / Hommage à

KartenKarten / Reservierungen

VermietungenVermietungen - die Location Kulturforum

PublikationenPublikationen

FoerdervereinFörderverein

SponsorenSponsoren

KontaktKontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Auswahl

> zurück

Jan-Peter Petersen & Lutz von Rosenberg Lipinsky
„Junggesellenabschied – die Ängste der Hengste“

 

Konzertscheune

Freitag, 26. August 2016, 20.30 Uhr

Karten noch im LZ shop am Sande und an der Abendkasse im Kulturforum erhältlich

Zwei Männer. Ein Ort. Der Moment der Wahrheit. Für sie gibt es am Morgen nach dem launigen Fest ein böses Erwachen. Zwei Alphatiere müssen erkennen: Frauen wissen nicht nur, sie können tatsächlich alles besser. Männern bleibt nur die Flucht in den Alkohol. Oder in die Politik. Oder beides. Die Ehe aber ist keine Lösung. Auf diesem kabarettistischen Junggesellen-Abschied trennen sich zwei ausrangierte Hengste von Gewohnheiten.

Zwei Männer. Ein Ort. Der Moment der Wahrheit. Für sie gibt es am Morgen nach dem launigen Fest ein böses Erwachen. Zwei Alphatiere müssen erkennen: Frauen wissen nicht nur, sie können tatsächlich alles besser. Männern bleibt nur die Flucht in den Alkohol. Oder in die Politik. Oder beides. Die Ehe aber ist keine Lösung. Auf diesem kabarettistischen Junggesellen-Abschied trennen sich zwei ausrangierte Hengste von Gewohnheiten, Attitüden und Überzeugungen, von alten Freunden, von der Romantik, von der Jagd, von der Männlichkeit an sich. Dabei sind sie scharf und sinnig wie Chili auf des Messers Schneide und so unverschämt ehrlich, dass sich die Balken biegen. Jan-Peter Petersen ist seit über 30 Jahren bekannt als schnell sprechende Hälfte des Hamburger Kabaretts Alma Hoppe. Lutz von Rosenberg Lipinsky ist mit seinem mittlerweile zehnten Solo unterwegs. Beide präsentieren nun ihr erstes gemeinsames Programm. Eine Bilanz: Beziehungen, Beruf, Ehe, Politik und Familie werden zu makabren Schauplätzen ihrer verlorenen Kämpfe. Dabei sind ihre Analysen und Kommentare so ätzend, dass sie den Boden unter den Füßen verlieren. Sie sind die lachhaften Veteranen ihrer eigenen Biografie. Sie wollen die Weltprobleme lösen, wissen aber nicht, wie. Sie wollen gut sein, aber niemandem wehtun. Sie wollen Zukunft gestalten, aber die Vergangenheit holt sie immer wieder ein. Sie wollen, dass es rund geht und drehen sich nur um sich selbst. Im Zentrum dieses satirischen Orkans stehen sie wieder am Ausgangspunkt, machen Halt in dem, was sie für die Mitte des Lebens halten. Und ziehen Bilanz – war´s das? Kommt noch was? Sie wollen raus, wissen aber nicht, wohin. Und wie. Denn überall sieht es entweder gleich aus oder es wird enden wie immer. Scheiden tut weh. Heiraten aber auch. Gönnen Sie sich diesen ungewöhnlich lachhaften Junggesellen-Abschied. Er bietet allerbeste Katerstimmung. Und das ganz ohne Hasenkostüm.

Veranstalter: Kulturforum


Kartenpreise:
im VVK an der LZ-Theaterkasse: € 17,00 / Ermäßigung: Keine, zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr. www.lztickets.de

Abendkasse: € 20,00 / Ermäßigt € 15,00